Ausbildung zum Privatpiloten



Kontrollturm in Altenburg


Beginnen Sie Ihr "Fliegerleben" mit einer soliden Pilotenausbildung in Altenburg auf dem traditionsreichen Flugplatz Nobitz.

Wir verfügen über das Know How und gut ausgestattete Schulflugzeuge für eine umfassende Ausbildung. Bei der Ausbildungsplanung orientieren wir uns nach Ihren individuellen Wünschen und terminlichen Erfordernissen. Kompaktkurse sind ebenfalls möglich.

Erfahrene Fluglehrer mit hoher fachlicher und pädagogischer Qualifikation vermitteln Ihnen das nötige theoretische Wissen, die fliegerischen Fertigkeiten und vor allen Dingen.

Varianten

Wir bieten Ihnen Kurse zum Erwerb des PPL-A National oder des PPL-A JAR-FCL an.
Weiterhin bieten wir Ihnen den Erwerb von Luftfahrerscheinen für Motorsegler (TMG) oder Ultraleichtflugzeuge an.

Die Ausbildung erfolgt vorrangig an unserem Heimatflugplatz Leipzig-Altenburg (EDAC). Weiterhin bieten wir diese aber auch in Gera (EDGS), Chemnitz-Jahnsdorf (EDCJ), Auerbach (EDOA), Marianske Lazne (LKMR) oder Plasy (LKPS) an.

Termine für Theorie oder Praxis stimmen wir individuell auf Ihre Bedürfnisse ab.

Die beiden oben aufgeführten PPL-A Lizenzen unterscheiden sich wie folgt:

PPL-A National PPL-A JAR FCL
Berechtigung: Führen von:
  • Einmotorigen, kolbengetriebenen Landflugzeugen

  • maximale Abflugmasse: 750kg (2-Sitzer)

  • innerhalb Deutschlands
Führen von:
  • Einmotorigen, kolbengetriebenen Landflugzeugen

  • maximale Abflugmasse: 2000kg

  • Flüge durch Luftraum C
  • Flüge mit D-Flugzeugen ins Ausland

  • Führen von Nicht-D-Flugzeugen in JAA Mitgliedsstaaten
Gültigkeit: 5 Jahre, bei Erfüllen aller Vorraussetzungen Verlängerung auch um 5 Jahre 5 Jahre, bei Erfüllen aller Vorraussetzungen Verlängerung auch um 5 Jahre
Klassenberechtigung: Gültig: 24 Monate
Vorraussetzung zur Verlängerung:
Innerhalb der letzten 24 Monate:
  • 12 Flugstunden auf SEP, TMG oder UL

  • 12 Starts und Landungen

  • 6 Stunden davon als verantwortlicher Luftfahrzeugführer

  • 1 Übungsflug mit Fluglehrer von min. 1 Stunde auf SEP oder TMG

  • ALTERNATIV:
  • Befähigungsüberprüfung
Gültig: 24 Monate
Vorraussetzung zur Verlängerung:
Innerhalb 12 Monate vor Ablauf:
  • 12 Flugstunden auf SEP, TMG oder UL

  • 12 Starts und Landungen

  • 6 Stunden davon als verantwortlicher Luftfahrzeugführer

  • 1 Übungsflug mit Fluglehrer von min. 1 Stunde auf SEP oder TMG

  • ALTERNATIV:
  • Befähigungsüberprüfung mit amtl. Prüfer auf SEP oder TMG innerhalb von 3 Monaten vor Ablauf der Gültigkeit
Mögliche Erweiterungen:
  • 2000kg Berechtigung

  • CVFR Berechtigung

  • Nachtflug-Berechtigung
  • Nachtflug-Berechtigung
  • Ausbildungsinhalte

    Die Ausbildungsinhalte sind gesetzlich festgelegt und gliedern sich in:

    PPL-A National PPL-A JAR-FCL
    Theorie

    80 Stunden

    80 Stunden

    Aufteilung
    Theoriestunden
    Technik: 10 Stunden
    Meteorologie: 20 Stunden
    Navigation: 10 Stunden
    Luftrecht: 10 Stunden
    Aerodynamik: 10 Stunden
    Menschliches Leistungsvermögen: 10 Stunden
    Verhalten in besonderen Fällen: 10 Stunden


    Praxis
    • 30 Stunden bei Abschluss innerhalb von 4 Monaten

    • Ansonsten 35 Stunden
    Davon 10 Stunden Solo.
    45 Stunden

    Die theoretische und praktische Ausbildung erfolgen parallel. So können Sie das im Unterricht Gelernte sofort anwenden.

    Voraussetzungen


    Zur Anmeldung in der Flugschule müssen folgende Dinge vorliegen:

    Kosten

    Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot für den Erwerb des PPL-A National oder PPL-A JAR-FCL.